Zierholz – Ingeborg, Sebastian, Toni                  und ein uralter Keller


Vor über 30 Jahren gründete Ingeborgs Vater Toni eine Tischlerei, „Toni’s Schnitzstube“, in Ladis / Tirol, wobei er sich schon damals der Verarbeitung der Zirbe verschrieben hat. Als Toni in Pension ging ergab sich für Ingeborg die Möglichkeit den elterlichen Betrieb weiterzuführen. Mittlerweile unterstützen sie neben Ihrem Vater auch Ihr Bruder Sebastian und Ihr Mann Johann bei der Ideenfindung und der Fertigung der Holzkunstwerke.

Ingeborg besuchte die HTL für Möbelbau und Innenausbau in Imst und arbeitete anschließend fast 15 Jahre in einer renommierten Tischlerei im Raum Innsbruck, wo sie für die Konzeptplanung von Räumen und den Entwurf von Möbeln zuständig war.

 

Sebastian hat ebenfalls seine Ausbildung in einem Holzhandwerk gemacht, er ist gelernter Skibauer und für die technischen Feinheiten zuständig.

 

Der Laden in dem wir unsere Zierhölzer verkaufen dürfen, ist ca. 600 Jahre alt und verströmt eine ganz besondere Atmosphäre.

Manche der Hölzer die wir zu Zierhölzern verarbeitet haben sind ungefähr ebenso alt wie der Keller in dem sie jetzt ausgestellt sind, so fügt sich eines zum anderen ...